Hier geht es zu

13. November 2018

Morgens halb 7 in Deutschland! Herrchen muss aufstehen, weil er irgendwo hin muss. Viel zu früh, finde ich. Ich möchte viel lieber noch schlafen, also dreh ich mich auf die andere Seite und tue so als hätte ich nichts gehört. Frauchen erzählt was vom "frühen Vogel"...egal...der kann mich mal! Ich roll mich auf den Rücken und Frauchen kapiert, dass ich noch nicht gewillt bin aufzustehen und macht die Tür zum Garten wieder zu.


Der frühe Vogel...

...kann mich mal!

2 Stunden später bn ich dann wach und wir machen uns auf zu unserem Spaziergang. Ganz dicke Tropfen fallen vom Himmel und überall steht das Wasser auf den Straßen. Ich patsche von einer Pfütze zur anderen, schnupper auch unter den Blättern, kaue an einigen Ästen rum und zupfe an Frauchens Schnürsenkeln. Frauchen steht da, im strömenden Regen und pitschenass und wartet auf mich. Drinnen werde ich mit einem riesigen Handtuch abgetrocknet und dann gibts Frühstück.


Kodas hat seinen ersten Regen gut überstanden

Am Mittag steht Frauchen in der Küche und brutzelt irgendwas...weiß nicht was, aber es richt total lecker. Also positioniere ich mich strategisch günstig, so dass sie mich nicht übersehen kann und gucke ganz lieb und es funktioniert, Frauchen gibt mir ein leckeres Hähnchenstück....den Rest bekomme ich als Mittagessen in meinen Napf, Hähnchen mit Reis und Möhrchen...lecker!


Die wird mich doch wohl nicht übersehen??

Nee, tut sie nicht...lecker!

12. November 2018

Uiuiuih, hier gibts jede Menge für mich zu tun. Ich gehe hier mehrmals am Tag draußen spazieren und Frauchen sagt, ich laufe schon ganz gut an der Leine. Ich finde die Spaziergänge ja zu kurz, doch Frauchen sagt 10 Minuten am Stück reichen erstmal. Seit gestern ist der Durchgang zum vorderen Garten für mich versperrt. Ich passe nämlich noch durch einige Zaunlöcher durch, aber Frauchen sagt, dass ich bald auch dort rumlaufen darf.


Koda im Garten

Koda beim Spaziergang im Wald

Seit gestern geht der große Kater immer mit uns. Ich durfte schon einmal kurz an seinem Schwänzchen schnuppern, hab auch nicht reingebissen, aber näher darf ich noch nicht an ihn ran, dann macht er ganz komische Geräusche, dreht sich dann aber sofort um und geht weiter. Die kleine Katze mag mich noch nicht und ich halte mich bei ihr auch noch sehr zurück, irgendwann wird das schon werden. 
Ich habe hier ein Bällchen gefunden und habe ganz viele andere Spielzeuge bekommen. Da ist auch so ein komischer, kleiner Teppich bei und in dem sind immer Leckerlis versteckt, aber die zu finden ist ganz schön anstrengend. Heute waren wir in einem Laden in dem es nur Sachen für Tiere gibt. Dort haben Herrchen und Frauchen Knabberleckerlis für mich gekauft und einen Ball, den fand ich aber sehr merkwürdig und hab erstmal einen großen Bogen um ihn gemacht. Aber ich durfte mir noch selber ein kleines Stofftierchen aussuchen und hab ein kleines Sternchen genommen. So eins hatte ich den Miezen nämlich schon geklaut und die waren not amused.


Kodas Gartenbällchen

und seine Leckerchensuche im Schnüffelteppich

Und bei der Gartenarbeit helfe ich natürlich auch gerne mit auch wenn ich da nicht immer Frauchens Geschmack treffe.


...und in der Blumenrabatte


10. November 2018

Während meine Menschen das Futter für mich und die Mappe mit meinen Papieren im Auto verstaute, verabschiedete ich mich von Kati. Nun wurde mir doch etwas mulmig. Ich war bisher noch nicht einmal bis auf die Straße gegangen und nun sollte ich gaaaanz weit wegfahren. Ich saß auf dem Schoss von meinem neuen Frauchen und jammerte ein bisschen und dann noch ein bisschen mehr, weil ich nämlich vor lauter Aufregung vergessen hatte noch mal pischern zu gehen und nun doll musste. Aber die neuen Menschen wusste was ich wollte und fuhren auf den nächsten Parkplatz und dort machte ich Pipi und habe dann den Rest der Fahrt tief und fest neben Frauchen geschlafen.


Kodas beim ersten Pipi-Spaziergang

Mmmmh, schmusen ist so schön

Nach etwas über 2 Stunden waren wir dann in meinem neuen Zuhause. Hier hatten die anderen Bewohner, Katzen, eine eigene Tür durch die ich erstmal hinausgesehen habe. Dann habe ich die Wohnung erkundet, etwas gefuttert und den Garten besichtigt. Dort habe ich dann mit Herrchen getobt und dann nachgeschaut ob Frauchen noch irgendwo etwas zu essen versteckt hat. Danach bin ich mit Herrchen zusammen auf dem Teppich eingeschlafen.


Endlich im neuen Zuhause!

Hach, hier ist ja eine kleine Klappe in der Tür

Mmmmh lecker Futter

Toben mit Herrchen

Was liegt denn da?

Nach dem Toben sind Koda und Herrchen einfach auf dem Teppich eingeschlafen

Datum Größe / cm Gewicht / kg Bemerkung
So schnell bin ich gewachsen
24.11.2018      
17.11.2018      
10.11.2018 27,5 6,8 Koda ist 8 Wochen alt
zurück zu