Am 14.02.09 fuhren wir früh am Morgen los.
Ich hatte eine lange Fahrt vor mir - 8 Stunden. Aber es war alles gar nicht so schlimm. Wir machten jede Stunde eine Pause, damit ich mir meine kleinen Stampferchen vertreten kann, wie Frauchen sagte. Wieder im Auto, rollte ich mich auf Frauchens Schoss zusammen und schlief ein.


Amy auf der Fahrt von Dänemark in ihr neues Zuhause nach Deutschland


Dort angekommen, begrüßte ich erst einmal das andere tierische Familienmitglied "Mauli" mit einem freundlichen Wedeln, woraufhin ich prompt angefaucht wurde. Ich guckte ihn daraufhin gaaanz lieb an und winselte leise, das hat bei meiner Mama auch immer gezogen und hatte Erfolg!
Dann gab`s erstmal was zu futtern und ich wurde raus in den Garten gebracht zum "Pipi" machen und dann habe ich geschlafen. Das hatte ich mir verdient.

 


Amy in ihrem neuen Zuhause


Amy vor ihrem Zuhause im geliebten Schnee

Die nächsten Tage verbrachte ich damit, mich an meine neue Umgebung und an meine neue Familie zu gewöhnen. Das war gar nicht so schwer, denn meine Familie tat alles um es mir leicht zu machen. In regelmäßigen Abständen wurde ich in den Garten oder zum Spazierengehen gebracht, um "stubenrein" zu werden, was immer das auch ist! Für mich war klar "Pipi" mache ich nicht da wo ich schlafe oder esse!
Abends trug mich Herrchen immer in die obere Etage, zum schlafen. Keiner von uns muss alleine schlafen, wir können da liegen wo wir wollen und Kater Mauli will immer in Herrchens Bett schlafen   


        
Amy beim schmusen mit Frauchen 


Meine Lieblingsbeschäftigung zur Zeit ist beißen! Egal wo rein. Herrchen ist dafür aber suuuper gut geeignet der hält was aus und quietscht manchmal so schön!
Ich bin jetzt schon 12 Wochen alt und wiege 9,35kg und bin schon 32 cm hoch. Mittlerweile finde ich auch das selbstgekochte Futter von Frauchen viel leckerer als das aus der Büchse. Ich gehe nun schon seit 4 Wochen zum Welpenspielen, doch davon gibt es dann in "Amy`s Erfahrungen" zu lesen.
 


Amy beim toben mit Herrchen


Mittlerweile bin ich schon nicht mehr nur ein kleines Pelzknäuel, nun sieht man schon was aus mir wird...eine wunderschöne Prinzessin!!
Herrchen kann mir sowieso nichts abschlagen und Frauchen sagt höchstens mal "was machste denn nun schon wieder, du kleine Kampfwurst". Nur bei Mauli da verstehen sie keinen Spass. Draufspringen und reinbeißen ist da streng verboten!!
Aber dann schau ich sie mit meinem gaaaanz lieben Blick an und alles ist wieder gut
Frauchen sagt, irgendwann hat Mauli genug davon und batscht dir mal richtig eine, aber der ist eigentlich immer ganz lieb zu mir auch wenn ich mal wieder richtig wild bin und haut mir höchstens mal sein kleines Pfötchen auf die Nase, die Krallen läßt er dabei aber drin.



Amy mit ihrem "bitte-bitte Blick"


Langsam komme ich in das Alter, indem ich mir mein Futter verdienen möchte! Also helfe ich Herrchen regelmäßig bei der Gartenarbeit. Der freut sich dann immer ganz doll, besonders wenn ich das zusammengefegte Laub ausgiebig kontrolliere und schon mal nen bißchen was davon in den Laubsack bringen will
Frauchen helfe ich auch ganz oft, zum Beispiel wie unten beim Wolle ordnen.

 


Amy beim Wolleklauen


Toben ist eine meiner Lieblingsbeschäftigungen und beim Bällchenspielen zwicke ich auch schon gerne mal Herrchen oder Frauchen in die Beine, wenn`s nicht schnell genug geht. Aber die beiden sind ja lernfähig und werden mittlerweile immer flotter In der Wohnung dreh ich dann auch gerne mal nen paar schnelle Runden um den Wohnzimmertisch, wenn dann die Teppiche durch die Wohnung rutschen, macht das am meisten Spass.


Amy beim Ballspielen

 Amy beim toben mit Herrchen
Amy beim toben mit Herrchen


Endlich ist der Frühling da! Es ist toll sich in der Sonne zu aalen und den Schmetterlingen hinterherzuschauen. Die kleinen Dinger sind nur so flink und entwischen mir immer. Ich bin nun schon 15 1/2 Wochen alt und habe mein Zuhause fest im Griff. Dafür paß ich aber auch auf alles auf......öhm....meistens Ausserdem wiege ich nun schon 13,4kg und habe eine Rückenhöhe von 37,5cm
Da ich 4-5 mal am Tag mit Herrchen und Frauchen Gassi gehe, kenne ich die nahe Umgebung hier schon recht gut. Hier ist es eigentlich immer ruhig. Bei unserer letzten Runde am Abend sehen wir hier meistens kaum einen Menschen. Gestern Abend schnupperte ich mich also mal wieder, nichts böses ahnend, meinen Weg entlang, als auf einmal von einem vor uns liegenden Grundstück Stimmen zu hören waren. In bester Chow-Manier schloß ich sofort zu Frauchen auf, an die Spitze und bufferte erstmal, so wie Chows das tun um ihrem Rudel ungewöhnliche Dinge anzuzeigen. Frauchen tätschelte mir kurz den Kopf und sagte "alles gut, die dürfen das - die wohnen da". So ganz überzeugte mich das ja noch nicht und ich beschloss mich erstmal zusetzen und das Ganze weiter zu beobachten. Aber da Frauchen ruhig weiterging und offenbar nichts Schlimmes an der Sache fand, ging ich ihr nach, allerdings nicht ohne mich noch ein, zweimal umzudrehen und kurz zu buffern. Das letzte Wort habe immer noch ich


Amy genießt die Frühlingssonne


 

Nun ist bald Ostern.
Ich habe schon den einen oder anderen Osterhasen im Wald gesehen, Frauchen sagt aber denen darf ich nichts tun, weil die die Ostereier bringen. Also warte ich nun erstmal was sie mir bringen! Wenn`s blöd ist kann ich sie ja immer noch ein ganz klein bißchen durch die Gegend scheuchen

 


Amy Ostern 2009


06.April 2009

Habe mit Frauchen Kekse gebacken - nur für mich und den ersten habe ich gleich rausgeschleppt um ihn dort zu futtern.
Herrchen sagt, so langsam kommt bei mir der Chow-Dickschädel durch, nur weil ich nicht einsehen kann, dass ich ins Haus komm wenn er das will. Ich warte dann immer bis er ganz nah ist und laufe dann schnell weg
Dann hat Herrchen mir noch einen von Frauchens Keksen unter die Nase gehalten und ist reingegangen und ich wacker hinterher, Nun hat er`s doch geschafft mich reinzukriegen...verdammt!!!!
Überhaupt, mein Futter! Bisher habe ich immer eine Mischung aus Dosenfutter und einmal am Tag, selbstgekochtem Futter bekommen. Da Frauchen ja so´ne kleine "Grüne" ist und auf Grund der Erfahrungen die sie mit Sammy gemacht haben, war mein Dosenfutter natürlich "Bio" oder von "Terra Canis". Nichts desto Trotz habe ich mich entschlossen, von heute an nichts mehr aus der Büchse zu fressen. Frauchens "Selbstgekochtes" ist viel leckerer
Hin und wieder, schaut Frauchen, nachdem ich gefuttert habe und mal wieder das Gemüse fein säuberlich abgeleckt im Napf gelassen habe, in mein Näpfchen und sagt dann "Amy, das Grüne wird aber auch gefressen, das ist gesund" Dann grinst Herrchen nur und sagt: "Warum soll es dir besser gehen als mir!" Aber meistens gehe ich dann kurz danach noch einmal an den Napf und fress auch mein Gemüse, Frauchen zu liebe


Amy mit einem Käse-Knabberli


8.April 2009

Also mit unserer Treppe im Haus stehe ich ja auf Kriegsfuß.
1. darf ich da ohnehin noch nicht alleine raufkrabbeln (abends werde ich von Herrchen immer raufgetragen) und 2. will ich da auch so gar nicht ran.
Aber Toilettenrollen die liebe ich. Wenn irgendwo ne Toilettentür auch nur nen Spalt aufsteht, schwupp, bin ich drin und zupf dann an den Dingern rum. Da kann man ganz lange Bänder hinter sich herziehen
Tja, und heute hat mein Herrchen so ne Toilettenrolle auf die Treppe gestellt, schön weit oben, damit ich nicht dran komm, von wegen!!!!
Als er dann mal nicht geguckt hat, bin ich vorsichtig die Treppe bis zu der Rolle hoch und hab dann die ganze Rolle im Wohnzimmer verteilt. Man hat Herrchen sich gefreut als er das gesehen hat, ganz doll gelacht hat er, mich mal wieder Klaufix genannt und dann mit mir zusammen die ganzen schönen Schnipsel aufgesammelt.

 


Sagte ich schon, das mein zweiter Name "Chaos" ist


10.April 2009

Heute habe ich Frauchen eine gaaaanz große Freude gemacht! Herrchen sagt ja immer, Frauchen sei ein Morgenmuffel aber eigentlich muffelt sie mit mir gar nicht, auch wenn ich sie nun immer brav um 6.30/7.00Uhr geweckt habe. Dann hat sie zwar schon mal gesagt: Mensch Amy es ist Wochenende! Aber das war es auch. Und heute habe ich sie das erste Mal bis 10 vor 8 schlafen lassen Da kam sie ganz erstaunt ins Arbeitszimmer, wo ich aus dem Fenster geguckt habe um mir die Zeit zu vertreiben und hat mich ganz doll gelobt und geknubbelt.
Wir haben ja jetzt ganz tolles Wetter. Und weil das so toll ist, steht jetzt bei uns die Terrassentür auch immer auf. Jetzt kann ich, wie Mauli, kommen und gehen wie ich will Heute waren wir dann erst Spazieren und dann haben wir im Garten "Bällchen" gespielt und dann haben Herrchen und Frauchen auf der Terrasse Kaffee getrunken und die Zeit habe ich genutzt um ein kleines Schläfchen zu machen.

 

Amy hält ihr Mittagsschläfchen in der warmen Frühlingssonne


11.April 2009

Oh, oh wir machen Rampentraining!!!
Herrchen hat mir eine Einstiegsrampe fürs Auto gekauft.
Jetzt werde ich ja noch ins Auto reingetragen, aber da ich nun schon fast 14kg wiege ist abzusehen, dass das für Herrchen bald ne sportliche Übung wird. Und ausserdem sagt Herrchen, es ist gesünder für mich, wenn ich auch später nicht ins Auto rein- und raushüpfen muss. Tja, aber das mit den Rampen und Wippen war ja in der Hundeschule schon so ne Sache (siehe Amy`s Erfahrungen) und so weigerte ich mich standhaft dem Dingen auch nur Nahe zukommen. Darum haben Herrchen und Frauchen die Rampe heute in den Garten gelegt und nur ganz leicht schräg gestellt und dann haben sie, jeder auf einer Seite sitzten, mein Bällchen hin und her gerollt. Da habe ich mich dann doch, im Eifer des Gefechtes, über das Dingen getraut. Aber, wie ich meine Leute kenne, war das nicht alles und das Training wird weitergehen.
Hartnäckig sind se ja, die Beiden!

 


Amy beim Autorampentraining


17.April 2009

Heute bin ich 4 Monate alt geworden Frauchen sagt, ich sei ein wunderschönes Mädchen und ganz doll lieb. Klar weiß ich dass ich schön bin und wenn Herrchen oder Frauchen mit der Knipsekiste kommen setzte ich mich wie unten auf dem Bild erstmal richtig in Positur.
Wir haben seit letzten Samstag Besuch, Frauchens Nichte Jana mit ihrem Freund. Eigentlich sind sie ja fast den ganzen Tag nicht da, aber Abends schlafen sie in meinem Zimmer und Jana ißt meine, von Frauchen gebackenen Kekse! Klar gibt sie mir dann auch nen Stück davon ab, das wär ja auch noch schöner!
Und wenn sich nun Abends in dem Zimmer wo die schlafen was regt, gehe ich immer ganz wacker gucken. Man weiß ja nie, vielleicht will sie ja gucken gehen ob sie noch irgendetwas leckeres von mir, zu futtern findet.


Amy mit 4 Monaten


18.April 2009

Boah, nun werde ich schon bei der samstäglichen Gewichtskontrolle fotografiert! Mädels reden noch nicht mal öffentlich über ihr Gewicht und ich muss mich dabei knipsen lassen Na ja, auf jeden Fall habe ich nun eine Rückenhöhe von 38cm und wiege 15,1kg.
Ausserdem gibt es jetzt draussen ganz viele Krabbelviecher und einige davon klettern durch mein dickes Fell, bis auf meine Haut und beißen sich dort fest. Zecken, nennt Frauchen die.
Wenn wir von unseren Spaziergängen nach Hause kommen sucht Frauchen erstmal meinen Pelz ab und abends gibt es dann noch mal eine gründliche Durchsuchung beim bürsten. Weil das jetzt aber so viele sind hat Frauchen mir heute irgendwelche Tropfen in den Nacken gemacht. Die vertreiben die Viecher! Aber ich rieche nun nach Zitronenmelisse. Frauchen sagt ich sei nun ein wandelnder Duftspender für die Wohnung
Ausserdem, hat es heute geklingelt, Herrchen ist zur Tür gegangen und hat dann die Tür einfach hinter sich zu gemacht, ohne mir zu zeigen wer da draussen ist und als er sich dann noch unterhalten hat habe ich erstmal böse geknurrt. Frauchen ist dann aufgestanden, hat "reg dich ab" gesagt und die Tür aufgemacht. Eigentlich wollte ich ja wütend rausspringen, dann habe ich aber gesehen, dass das nur unsere Postbotin war, die kann ich nicht wütend anspringen, die bringt mir immer Leckerchen mit, also habe ich so getan, als wäre ich die allerliebste überhaupt und das geknurre vorher war von einem anderen Hund


Amy beobachtet ganz genau, was die Waage beim samstäglichen Wiegen anzeigt


26.April 2009

Unser Garten teilt sich in drei Bereiche, die alle miteinander verbunden sind.
Da ist der vordere Garten, mit kleinen Tannen, einem kleinen Teich und mit freier Sicht auf die Strasse. Hier liege ich morgens oft und begrüße die anderen Gassigänger oder schaue den Menschen zu die sich auf den Weg zur Arbeit machen. Ab ca. 14Uhr liegt der komplette vordere Teil im Schatten, so dass ich dann auch hier prima mein Mittagsschläfchen halten kann.
Dann gibt es den hinteren, unteren Teil des Gartens, dort ist die Terrasse, 2,3 kleine Blumenbeete und ein wenig Rasen. Hier, wie auch vorne habe ich große Wassernäpfe stehen und hier bekomme ich auch jetzt bei dem schönen Wetter mein Frühstück und Mittagessen serviert.
Dann gibt es den hinteren, oberen Bereich. der liegt gute 2m höher als der Rest des Gartens und ist entweder durch einen schmalen Weg am Rand des Gartens oder über eine kleine Treppe zu erreichen. Hier oben stehen viele ganz große Bäume und der Boden ist voller dickem, weichen Moos, so richtig toll zum drauf-rum-rollen und toben. Frauchen sagt das ist so, weil unser Haus in den Wald gebaut wurde und der obere Teil ist halt noch der Rest vom Wald.
Direkt am Übergang vom oberen zum unteren Teil des Gartens liegt der Hügel der "Unvergessenen". Dort stehen 2 kleine chinesische Ahorn und ein kleiner Buchsbaum. Der größere Ahorn steht dort für Beau, der kleinere für Sammy und der Buchsbaum für Nimo. Hier mach ich gerne hin und wieder ein Schläfchen oder lieg einfach nur hier und schaue auf die Terrasse.

 

Amy am Hügel der "Unvergessenen"

27.April 2009

Heute habe ich Herrchen beim Terrassefegen geholfen.
Man, wie langsam der aber auch den Besen bewegt, als ich dazukam ging das alles viel flotter auch wenn er nicht viel weggefegt hat. Aber Spass haben wir beide gehabt, der Besen nicht ganz so!

 


 Da kann so`n bißchen Terrassefegen ganz schön lange dauern


Gib mir den Besen!


01.Mai 2009

Heute ist Feiertag, d.h. Frauchen ist zu Hause und wir können ausschlafen
Unsere freien Tage lassen wir immer ganz gemütlich angehen.
Wir sind heute also nach dem aufstehen alle Spazieren gegangen. Mauli war auch dabei und Mauli und ich haben dann im Wald fangen gespielt. Herrchen hat dann immer jede Menge zu tun weil er aufpassen muss, dass meine lange Leine sich nicht in den Büschen verfängt und ich mich nicht um die Bäume wickel. Frauchen behält immer die Umgebung im Auge, ganz besonders wenn Mauli uns im Wald begleitet, damit sie warnen kann wenn ein fremder Hund sich nähert.
Wieder zu Hause haben wir erstmal gefrühstückt, dann hab ich noch ein bißchen im Garten getobt und hab dann erstmal ein Schläfchen gemacht. Am Nachmittag sind wir in den Zoo gefahren, aber das ist doof, man kann da ja die Tiere gar nicht richtig sehen, nicht so wie in unserem Wildpark, dafür habe ich aber Unmengen von Menschenbeinen gesehen und immer wieder gehört "Oh guck mal ein Chow-chow, ist der aber süß" Mensch Leute, ihr seit im Zoo, da gibt es ganz viele süße Tiere!

 

Amy und Reiner beim Spaziergang

02.Mai 2009

Ich gebe mir wirklich alle Mühe meinen "Prinzessinenstatus" auszubauen. So hatte ich in der Küche, als auch in der oberen Etage ein Set aus netten Edelstahlnäpfen stehen. Das in der oberen Etage etwas kleiner und etwas höher gestellt und das in der Küche in einem Gestell, das man an die Größe anpassen kann. Wie gesagt, hatte ich! Denn irgendwie mochte ich nicht mehr aus diesen Näpfen trinken. Zum Wasser saufen bin ich immer nach draussen an meine Näpfe gegangen und nachdem ich dann Donnerstagnacht mäkelig die halbe Nacht durch die Wohnung geschnauft bin (Nachts muss man sowas schon lauter tun, denn erstmal muss ja sichergestellt sein, dass meine Leute auch wach sind) weil kein passendes Wassernäpfchen da war, wurden die in der oberen Etage durch nette Steingutschüsselchen ersetzt und Freitag entschloss Frauchen dann: "Morgen fahren wir mit Amy los und kaufen ihr neue Näpfe"
Also sind wir in ein nahegelegenen Garten-Center gefahren. Der ist gaaaanz groß und hat auch eine große Abteilung für Tierbedarf. Ausserdem darf ich da mit rein, sonst wäre es auch schwierig mit dem Aussuchen der Näpfe geworden. Wir haben da das eine oder andere Leckerli und für Mauli Futter gekauft und dann haben wir uns die Näpfe angesehen. ich habe mich dann für 2 schicke gelbe mit orangefarbenen Hundetapsen drauf entschieden Die wurden zu Hause erstmal provisorisch höher gestellt und wenn ich dann meine Endgröße erreicht habe, baut Herrchen mir dazu ein ebenso schickes Gestell in passender Höhe.
Übrigens haben wir dort auch noch Tomatenpflanzen und Salatsaat gekauft. Und nun wissen Herrchen und ich, dass in Kürze unser Essen durch diese sicherlich ergänzt wird

 

Amy beim Fresschen aus ihren neuen Näpfen

06.Mai 2009

Ich habe heute mit Frauchen ein tolles Spiel gespielt. Sie hat sich ganz in eine Decke eingerollt und ich musste versuchen sie da rauszukriegen. Das war ganz schön knifflig, aber ich habe es geschafft!
Ausserdem dauerts nun nicht mehr lange und meine Welpenzeit ist vorbei!
Ich habe schon fast alle meine neuen Zähne. Bis auf die blöden Eckzähne, die sind zwar schon zusehen, aber die Milchzähne stecken noch fest drin. Nun gibt es von Herrchen und Frauchen extra grosse Knochen, damit auch die letzten Milchzähnchen ausfallen. Und wenn das passiert ist, dann bin ich ein Junghund

 


Irgendwo unter diesem verdammten Ding ist Frauchen.


Ha! Geschafft, da ist sie!


11.Mai 2009

Was war das ein aufregendes Wochenende!
Ich war auf der zweiten langen Reise meines Lebens.
Ich bin mit Herrchen und Frauchen ins ca. 530km entfernte Dortmund gefahren. Frauchens Nichte hatte Konfirmation, doch dazu mehr in "Amy`s Erfahrungen". Wir haben bei Frauchens Mama und Papa gewohnt. Die neuen Menschen, Gerüche und Umgebung waren ganz schön einschüchternd und so habe ich die erste Nacht etwas unruhig verbracht aber nach der ersten Nacht war es dann OK, auch weil ich zur "Beruhigung", von "Oma und Opa" immer mal wieder ein Leckerchen bekommen habe
In Dortmund gibt es ganz viele Häuser und ganz viele Hunde aber nur wenig Platz um als Chow richtig rumzuschnüffeln. Wir sind immer zu einem Park gegangen, wo sich auch andere Hunde getroffen haben. War recht nett aber meinen Wald ersetzt das nicht!

 

Amy auf der Fahrt nach Dortmund

Am Samstag waren wir dann bei einer Tierfotografin, ich als Model! Weiteres dazu gibt es in Amy`s Erfahrungen, sobald die Bilder hier sind. Die Website von Tatjana, der Fotografin, findet ihr aber jetzt schon in den "Links". Ich bin mir sicher, wenn Heidi Klum die Fotos sieht, werde ich das nächste Topmodel
Dann haben wir meinen Freund Emil in Castrop besucht (siehe Amy & -Freunde)
Tja, am nächsten Tag war dann Kirche und Familienfeier angesagt und danach gings ab nach Hause.
Zu Hause war dann erstmal das obligatorische "Samstagswiegen" angesagt. Ich bin schon wieder gewachsen wie ihr in der Tabelle weiter unten auf dieser Seite sehen könnt.
Und nachdem ich nun erstmal meine Runden durch meinen Wald gedreht habe, wirds gleich Zeit für ein Schläfchen.
Das habe ich mir verdient!

 


Amy mit "Opa"


17.Mai 2009

Juhu, ich bin schon 5 Monate alt, heute genau auf den Tag
Ich zähl schon die Eckzähnchen bis ich kein Welpe mehr bin, also 3 Milchzähnchen sind noch da Wenn da auch erst mal meine richtigen Zähne sind, dann bin ich ein Junghund! Keine Ahnung was sich dann ändert, aber auf jeden Fall bin ich dann kein Baby mehr.
Und wie ein Welpe habe ich mich auch an diesem Wochenende nicht verhalten, wir hatten volles Haus! Aber von Anfang an:
also, die Eltern von meinem Frauchen hatten Goldene Hochzeit, und die wohnen ja in Dortmund. Ihren Hochzeitstag wollten sie aber hier feiern und dann heute, einen Tag später, weiter nach Rügen zu fahren. Also am Mittwoch kamen die Beiden hier an und kamen doch einfach so ohne zu fragen in unser Revier. Also Leute, wer hier rauf kommt entscheiden immer noch meine Leute und so lange die kein OK geben, sorge ich dafür, das alle Nicht-Rudel-Mitglieder draussen bleiben. Und so habe ich Oma und Opa erstmal richtig angebellt und nen bißchen geknurrt habe ich auch. Bis dann Herrchen kam und sagte das es OK ist wenn sie in unser Revier kommen, da hab ich sie dann reingelassen. Am Freitag dann, kamen auch noch der Rest von Frauchens Familie, damit liefen hier, einschließlich Herrchen und Frauchen 8 Leute rum. Überall wo ich in der Nacht hinging lag schon jemand, also hab ich die Nacht mit meinen Leuten im Schlafzimmer verbracht. Mauli hat mit Frauchens Nichten in einem Zimmer geschlafen und zwar mitten in deren Koffer Jetzt ist aber wieder Ruhe hier und ich werde gleich erstmal mit Herrchen, Frauchen und Mauli meinen Geburtstag feiern


Amy mit 5 Monaten


24.Mai 2009

Ganz, ganz wichtige Neuigkeiten! Ich bin ab heute kein Welpe mehr also, es sind zwar noch 2 Milchzähnchen da, aber heute bin ich das erste mal "läufig" geworden!!! Das topt die Milchzähne doch um Längen
Frauchen und ich, wir waren ganz überrascht als wir vorhin, beim abendlichen Bürsten gemerkt haben was los ist.
Ich habe zwar heute recht viel geschlafen, aber wir alle dachten, das liegt daran, dass ich ja letzte Nacht wieder etwas unruhig war, weil Frauchens Eltern auf ihrem Weg, von Rügen nach Hause hier übernachtet haben und dann schau ich ja bei jedem Geräusch erstmal nach, was los ist.
Frauchen hat mich dann ganz doll geknubbelt und mir gesagt, dass ich nun ein großen Mädchen bin um sich gleich darauf zu Herrchen umzudrehen und zu fragen: "Ist das nicht ein bißchen früh? Sollte das nicht erst so in 2 Monaten losgehen?" Muss man ihr ja nachsehen, sie hat zwar über 20 Jahre Chow-Erfahrung aber immer nur mit Jungs Herrchen brummte nur: "Hanne hat gesagt, sie können auch schon mit 5 Monaten läufig werden."
Aber da Herrchen und ich Frauchen ja kennen, wussten wir, dass das Thema damit noch lange nicht abgehakt war.
Wie auch immer, heute, mit genau 5 Monaten und 7 Tagen, einer Schulterhöhe von 45cm und einem Kampfgewicht von 20kg bin ich kein Welpe mehr und damit enden die Einträge in Amy`s Welpenzeit. Die Fortsetzung folgt in Amy's 1. Lebensjahr! Freut euch drauf!

 

Amy ist nun kein Welpe mehr
 


zu Amy's Geburtsstätte

 

zu Amy's Junghundzeit